Corona-Virus – offener Brief der Ministerin Gebauer – 27.03.2020 – 16:09h

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
 
Frau Ministerin Gebauer wendet sich mit einem offenen Brief an alle Eltern. Diesen finden Sie im Anhang.
Achten Sie weiterhin auf Ihre Gesundheit.
 
Herzliche Grüße
P. Reisyan
Realschulrektorin
 

 

Aktuelles zum Corona-Virus – 26.03.2020 – 07:56h

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Corona ist für uns alle eine Herausforderung. Sicherlich habt Ihr schon gehört, dass auch Ihr das Virus tragen könntet, obwohl Ihr Euch topfit fühlt. Gefährlich ist das Virus in erster Linie für Menschen, die schon durch andere Krankheiten geschwächt sind und für ältere Menschen. Deshalb bitten wir um Eure Mithilfe.
Besucht nicht Eure Großeltern. Ihr könnt für sie Besorgungen machen, die Ihr dann vor der Haustür abstellt. Ihr könnt so oft es geht mit ihnen telefonieren, skypen oder über andere Kanäle regen Kontakt halten. Und solltet Ihr merken, dass Oma und Opa das Thema vielleicht zu sehr auf die leichte Schulter nehmen oder schlecht informiert sind, dann sagt ihnen, was Sache ist und wie sie sich verhalten sollen. Das gilt natürlich auch für alle anderen Menschen, Ihr könnt sie schützen!

Vielen Dank dafür.

Bleibt gesund und achtet auf Eure Gesundheit.

Herzliche Grüße
P. Reisyan
Realschulrektorin

 

Aktuelles zum Corona-Virus – 22.03.2020 – 18:32h

 
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

das Ministerium hat Ihren Anspruch auf Notbetreuung geändert. Einen Anspruch auf Notbetreuung haben nun alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Erziehungsberechtigte müssen mir eine schriftliche Bescheinigung bis spätestens Dienstag 10.00 Uhr des Arbeitgebers vorlegen, welche die Unentbehrlichkeit des Arbeitnehmenden bestätigt.

Link zum Formular:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Achten Sie weiterhin auf Ihre Gesundheit.
Herzliche Grüße
Patricia Reisyan
Realschulrektorin


Aktuelles zum Corona-Virus – 15.03.2020 – 18:32h


Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
in Ergänzung zu meiner gestrigen Nachricht möchte ich Ihnen folgende Mitteilung der Stadt Köln  weitergeben:
Hinweis für die Handhabung der vorzulegenden Arbeitgeberbescheinigungen:
Nur wenn beide Erziehungsberechtigte bzw. Alleinerziehende als Schlüsselpersonen in kritischer Infrastruktur tätig sind und eine private Betreuung nicht möglich ist, kommt die Sicherstellung der außerordentlichen Betreuung ab dem 18. März 2020 in Frage. 
Wenn zwei Erziehungsberechtigte vorhanden sind, müssen auch zwei Arbeitgeberbescheinigungen über die Unentbehrlichkeit (siehe gestrige Nachricht) vorgelegt werden.
Weiterhin möchte ich Sie auf folgende Internetseiten aufmerksam machen, auf welchen Sie aktuelle Informationen finden:
 
 
Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und hoffe, dass wir alle gesund bleiben.
Herzliche Grüße
Patricia Reisyan
Realschulrektorin
 

Aktuelles zum Corona-Virus – 14.03.2020 – 22:54h

 
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
 
das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13. März 2020 den Erlass zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen im Land Nordrhein-Westfalen ab Montag, dem 16. März 2020 zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2  bekannt gegeben.
 
Die Weisung besagt, dass ab Montag, dem 16. März 2020 alle Schulen in NRW zunächst bis zum Ablauf des 19. April 2020 geschlossen werden. Hierbei wurden im Hinblick auf die Betreuungsbedarfe der Erziehungsberechtigten zwei Ausnahmen festgelegt:
 
  • Für eine Übergangszeit von zwei Tagen (16. März bis 17. März 2020) ist zu Betreuungszwecken noch eine Nutzung der Schulräume von allen Schülerinnen und Schülern möglich, wenn die Sorgeberechtigten dies wünschen und keine andere Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist
  • Für die Zeit vom 18. März 2020 bis 03. April 2020 muss eine Betreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 zu den üblichen Unterrichtszeiten für Schlüsselpersonen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, sichergestellt werden, sofern eine private Betreuung nicht möglich ist.  
Die Zugehörigkeit zur kritischen Infrastruktur ist insbesondere dann gegeben, wenn die Erziehungsberechtigten in Einrichtungen der folgenden Bereiche tätig sind:
 
  • der Gesundheitsversorgung und Pflege, der Behindertenhilfe sowie Kinder- und Jugendhilfe,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • der Lebensmittelversorgung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung.
 
Erziehungsberechtigte, welche zu dem oben genannten Personenkreis gehören und einen ungedeckten Betreuungsbedarf ab dem 18. März 2020 geltend machen, müssen mir eine schriftliche Bescheinigung bis spätestens Dienstag 10.00 Uhr des Arbeitgebers (pdf) vorlegen, welche die Unentbehrlichkeit des Arbeitnehmenden bestätigt.
 
Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und hoffe, dass wir alle gesund bleiben.
 
Herzliche Grüße
 
Patricia Reisyan
Realschulrektorin
 

Aktuelles zum Corona-Virus – 13.03.2020 – 18:01h

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

entsprechend der E-Mail des Ministeriums vom 13.3.2020 13.33 Uhr ruht ab Montag, 16.3.2020 bis zum Beginn der Osterferien der Unterricht.

Ihre Kinder werden Unterrichtsmaterialien über die bekannten Kommunikationswege von den Klassenlehrer/innen erhalten, so dass Ihre Kinder während der Schulschließung den zu versäumenden Unterricht selbständig erarbeiten. Klassenarbeiten werden ggf. entfallen, verschoben oder durch Ersatzleistungen ersetzt. Die Klassenlehrer/innen werden Sie hierzu frühzeitig informieren.

Damit Sie Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in der Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet. Falls Sie zu dieser Berufsgruppe gehören, teilen Sie uns bis Montag (16.03.) per Mail mit, dass Sie dieses Angebot nutzen müssen. 

Sollten Sie weitere Fragen für Ihre Klasse haben, bitte ich Sie, sich direkt an Ihre Klassenleitung zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Patricia Reisyan

Realschulrektorin

aktuelle Termine

6. April 2020
  • Osterferien

22. April 2020
  • 14:30h
    Elternsprechtag